Jubiläum bei Westfalia [04.12.2017]

40 und 10 Jahre bei Westfalia

40 und 10 Jahre, das ist die Zeitspanne, auf die die beiden Mitarbeiter Willi Westmark und Reinhard Schramm in ihrer Tätigkeit für Westfalia zurückblicken können.

Willi Westmark, der am 15.11.1977 seinen ersten Arbeitstag bei Westfalia hatte, war im wesentlichen in den beiden Abteilungen Einkauf und Arbeitsvorbereitung tätig. Den gelernten Industriekaufmann begeistern bei seiner Tätigkeit insbesondere die Tradition der Marke Westfalia, die Zugehörigkeit zur Reisemobilbranche sowie das gute Arbeitsklima. Sein Favorit im Westfalia Produktportfolio ist der Ford Nugget Hochach. Er schätzt besonders den raumoptimierten Grundriss und das großzügige Stauraumangebot. Seine Freizeit verbringt er am liebsten mit klassischen Outdooraktivitäten wie Biken, Wandern oder Skifahren. Aber auch Fernreisen haben es ihm angetan.

Für Reinhard Schramm, der bereits in früheren Jahren für Westfalia tätig war, ging es im November 2007 wieder los. Nach der Umschulung zum Maler und Lackierer war er in den Bereichen der Dachvormontage, der Bandmontage, der Lackiererei sowie der GfK Abteilung tätig. Das Betriebsklima bei Westfalia und insbesondere das gute Miteinander in der GFK Fertigung sind für ihn die wesentlichen Gründe, warum Westfalia zu seiner beruflichen Heimat geworden ist. Lieblingsfahrzeug des begeisterten Fußballfans ist, aufgrund seiner kompakten Ausmaße und seiner Optik, der Marco Polo.

Geschäftsführer Mike Reuer dankte im Beisein des Betriebsrates sowie der Abteilungsleiter beiden Mitarbeitern für ihre lange Betriebszugehörigkeit. Der Berufsweg der beiden sei der Beleg für eine dauerhafte und für beide Seiten erfolgreiche Zusammenarbeit innerhalb der Westfalen Mobil GmbH.